Posted on

„Pure Progress“

„Pure Progress“ – so lautet die Markenbotschaft und das Bekenntnis unseres Kunden Poloplast GmbH & Co KG zur unternehmenseigenen Innovationskraft mit Signalwirkung nach innen & außen. Seit 2015 arbeiten wir mit dem führenden Hersteller für Rohrsysteme aus Kunststoff zusammen, um die Performance des Unternehmens auf Messen zu optimieren.

Zu Jahresbeginn sprachen wir mit Frau Mag. Katharina Haidtbauer (Marketingleitung) über ihre Erfahrungen mit blu donau als Messepartner…

bd: Welchen Stellenwert nimmt Messe im Kontext der Marketing- und Vertriebsaktivitäten von Poloplast ein?

KH: Wir nutzen Messeauftritte stark zur direkten, persönlichen Kommunikation mit unseren Kunden und Partnern. Messe dient uns als Plattform zur (selbst-)bewussten Präsentation von Neuigkeiten und Innovationen.

bd: Was war der konkrete Anlass, die Zusammenarbeit mit blu donau zu suchen und mit welchen Erwartungen waren Sie unterwegs?

KH: Wir wollten Messen messbarer machen, um das Kosten-Nutzen-Verhältnis besser bewerten zu können. Zudem wollten wir erfahren, ob unser neues Messestandkonzept auch in der Praxis funktioniert.  Blu donau war und ist dafür der Partner unserer Wahl.

bd: 2016 führten wir für Poloplast auf der IFAT in München und der IFH in Nürnberg Besucherstromanalysen durch. Was waren die wichtigsten Erkenntnisse für Sie?“

KH: Wir wurden darin bestätigt, dass ein erfolgreicher Messeauftritt nicht nur von einem guten Standkonzept abhängig ist, sondern auch von der optimalen Standplatzierung in der Halle. Uns interessierte, ob Theorie und Praxis zusammen stimmen, also welche Bereiche des Messestandes in welcher Form am optimalsten genutzt werden können. Die Daten dazu hat uns CheckBehaviour! geliefert.
Auch wurde uns erneut bewusst, wie wichtig es ist, sich vor jedem Messeauftritt zu überlegen, welche konkreten Ziele mit der Messeteilnahme verfolgt und erreicht werden sollen.

bd: Wie fließen Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse aus den Messungen in die Planung für kommende Messeauftritte ein?

KH: Die Analysen von blu donau helfen uns künftig den Messestand noch besser zu positionieren und die gemieteten Flächen noch optimaler zu nutzen. Wir sind damit in der Lage, die gesamte Messemannschaft im Vorfeld auf den Punkt zu briefen und vor Ort noch besser zu unterstützen.

bd: Wie reagieren die Geschäftsführung und Ihre Kollegen aus dem Vertrieb auf objektive Mess(e)ergebnisse?

KH: Auch das ist für uns „Pure Progress“!  Für das gesamte Team ist es sehr interessant zu sehen, ob und wie die gesteckten Ziele erreicht wurden. Die neue Transparenz ist eine ideale Grundlage für die objektive Bewertung unseres Messeauftritts und die Vorbereitung weiterer Messen.

bd: Wenn Prozessdenken das termingebundene Ereignisdenken ablöst, bedeutet das immer auch eine Investition. Worin haben Sie investiert und wie hat sich das gelohnt?

KH: Wir haben vor allem an der Kommunikation mit dem Verkauf im Hinblick auf die Messevorbereitungen aber auch an der Nachbereitung gearbeitet. Ein gemeinsames Verständnis zur Messe ist uns sehr wichtig.

bd: Zu guter Letzt, was schreiben Sie sich selbst für 2017 ins Messe-Stammbuch?

KH:Anknüpfen an die erfolgreichen Messeauftritte des letzten Jahres und konsequente Umsetzung der analysierten Chancen.