Posted on

Alicona auf der „Control“ Weltleitmesse für Qualitätssicherung in Stuttgart (9. – 12.5.2017)

(Lesezeit: 75 sek.)
Wenn ein Unternehmen drauf und dran ist, sich zum Rockstar der Branche zu entwickeln, dann braucht es die beste Show auf der coolsten Bühne. In die Sprache der Messefachleute übersetzt heißt die Lösung „Inselstand“: Mit (skalierbaren) 144m2 Nutzfläche eine weithin sichtbare und von allen Seiten zugängliche Bühne, welche Größe und Dynamik ausstrahlt und die Stars ins rechte Rampenlicht rückt.

Die Stars, das sind smarte und formschön designte Cool Robots (richtig: Tool Cobots), die mit hochauflösenden optischen 3D Sensoren Bauteile in der automatisierten Fertigung messen und es möglich machen, auch kleinere Stückzahlen mit engeren Toleranzen und höherer Präzision gewinnbringend zu produzieren.

„Swoosh“ nennt bludonau Architekt Wolfgang Kofler lautmalerisch das asymmetrisch geschwungene Deckenbanner, welches von der Standgrenze etwas eingerückt positioniert ist. Eine unerwartete Lücke inmitten der Nachbarstände zieht zuerst die Aufmerksamkeit vorbei schlendernder Besucher auf sich, offenbart jedoch sogleich mit einer charmanten Geste die einzigartige Architektur des Standes.

Perspektivisch trifft sich der große Swoosh mit den an wertiges, altes Handwerk erinnernden Fachwerkträgern, die als Strukturelemente des Messestandes fungieren. Zufall ist das keiner, denn die markante Konstruktion spiegelt ganz klar die Designlinie der Produkte und unterstreicht damit die Stimmigkeit des Gesamtauftritts.

Alicona ist ein internationaler, hoch spezialisierter Anbieter von optischer 3D Oberflächenmesstechnik zur Qualitätssicherung in Labor und Produktion. Mit der Fokus-Variation als Kerntechnologie bietet das Unternehmen mit Stammsitz in Raaba/Stmk. ein Messverfahren, das die klassische Oberflächenmesstechnik mit der Mikrokoordinatenmesstechnik kombiniert. Das bedeutet für den Anwender, mit nur einem System sowohl die Form als auch die Rauheit von Bauteilen flächenhaft zu messen.